Hoppers mit Auberginen-Sambal (Sri Lanka)


Zutaten (für etwa 15 dünne Hoppers)

 

Hopper

  • 700 ml Reismehl
  • 600 ml Kokosmilch
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL trockene aktive Hefe
  • 60 ml warmes Wasser
  • 1 TL Salz
  • Öl oder Kokosfett, 3-4 Tropfen je Hopper
  • Optional für Egg-Hopper: je ein Ei pro Hopper

Auberginen-Sambal

  • 2 normale Auberginen, in 2 cm kleine Stücke geschnitten (authentischer: die Graffity-Version - lila gestreift - verwenden, wie man sie in Sri Lanka erhält)
  • 60 ml Öl
  • 3 Frühlingszwiebeln fein gehackt
  • 1 TL brauner Zucker
  • je 2 rote und grüne Chilies, sehr fein gehackt
  • 2 EL frischer Koriander, fein gehackt
  • 1 - 2 EL Limettensaft

 

Vorbereitung

 

Sambal

  • Auberginenwürfel zunächst mit Salz bestreuen und etwa 20 Minuten stehen lassen.
  • Dann sorgfältig abspülen und trockentupfen.
  • Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Auberginenwürfel darin bei starker Hitze goldbraun braten.
  • Kurz vor Ende der Bratzeit für höchstens eine Minute die restlichen Zutaten - ausser Korinander und Zitronensaft - mitbraten.
  • Abkühlen lassen und mit Zitronensaft und Koriander mischen.

Hopperteig

  • Schüssel mit etwa 3 Liter Fassungsvermögen (Teig geht auf!)
  • In das (lau-)warme - nicht kalte oder heiße - Wasser den Zucker und die Hefe in der Schüssel mischen.
  • 15 Minuten stehen lassen, bis die Mischung schaumig wird.
  • Anschließend mit dem Reismehl und dem Salz durch Rühren vermengen.
  • Die Kokosmilch in die Mischung geben und erneut verrühren, bis ein glatter, feiner Teig ohne Farbunterschiede und Klümpchen entstanden ist. Ggf. Mixer oder Küchenmaschine nutzen.
  • Den fertigen Teig in der Schüssel bedecken und für gut 2 Stunden gehen lassen. Nicht in den Kühlschrank stellen.
Hopper-Verkäufer in Dambulla, Sri Lanka (Foto Jörg Schwarz)
Hopper-Verkäufer in Dambulla, Sri Lanka (Foto Jörg Schwarz)

 

Zubereitung

  • Nimm eine spezielle Appam-Pfanne (siehe Foto; alternativ: Wok oder kleine Pfanne) und erhitze sie auf mittlerer Stufe.
  • Für jeden einzelnen Hopper wird zunächst eine kleine Menge Öl in der Pfanne verteilt/verstrichen.
  • Mit einer Kelle etwa 80 ml der Teigmasse in der Pfanne verteilen, uns zwar so, dass durch kreiseln der Pfanne auch der Rand leicht bedeckt ist. Sollte der Teig nicht dünnflüssig genug sein, ruhig die gesamte Teigmasse mit zusätzlicher Kokosmilch oder Wasser verdünnen.
  • Optional: Für Egg-Hoppers ein Ei in der Mitte der Pfanne auf den Teig verteilen und mitkochen: Mit geschlossenem Deckel sollte der Teig nach 2 - 4 Minuten gegart sein (mit Ei nach Geschmack ggf. etwas länger) - der Hopper ist fertig, wenn der Rand gebräunt ist, der Teig in der Mitte der Pfanne nicht mehr verlaufen kann.
  • Den Hopper/Egg-Hopper frisch servieren und nach Belieben mit einer kleinen Menge des Sambal befüllen.

Folgt uns auf...

alter Account

Account 2017


Schreibt uns ...


Unsere Fotografie-Homepage ...


Kooperationen | Befreundete Blogger