Cocktail - Apperitivo | Pisco Sour (Peru/Chile)


Zutaten

  • Pisco (bspw. Cuatro Gallos Quebranta puro oder ein Demonio de los Andes oder ein Vinas de Oro Pisco Premium Quebranta)
  • Zuckersirup für Cocktails (ist zu kaufen: z.B. Monin Rohrzuckersirup - kann aber leicht selbst produziert werden: Koche im Verhältnis 1:1 Wasser mit weißm Rohrzucker (bspw. 200 ml : 200 g) - abkühlen lassen
  • Klassisch: Limettensaft | alternativ: Fleisch/Saft der Maracuja - hier sind auch dem Experiment sicher keine Grenzen gesetzt...
  • Eier (benötigt wird nur das Eiweiß)
  • Eiswürfel
  • Klassisch: Zimt; alternative Empfehlung: Amargo Chuncho Bitters/Amargo Bernina Bitters

Wir arbeiten mit einem elektrischen Mixer.


Vorbereitung

  • Zunächst die Limetten auspressen und den Saft beiseite stellen. Alternativ die Maracuja entfruchten, das Fleisch im Mixer zerkleinern und den Saft durch ein Sieb auffangen, beiseite stellen.

Zubereitung (für 3 Cocktailgläser)

  •  Der Pisco Sour wird bei diesem Vorschlag im Verhältnis 3:1:1:1:6 zubereitet:
    • 3 x (bspw. 2 cl - Schnapsglas) Pisco
    • 1 x (bspw. 2 cl - Schnapsglas) Sirup
    • 1 x (bspw. 2 cl - Schnapsglas) Limetten-/Maracujafruchtsaft
    • 1 x Eiweiß von einem Ei
    • 6 x Eiswürfel
  • Im Mixer werden diese Zutaten schaumig/cremig geschlagen.
  • Nach dem Abfüllen auf Gläser, verteilt man eine Prise Zimt oder ein paar Tropfen vom Amargo Bitter...
  • Fertig.

Salute!


Mehr an Zutaten braucht es nicht... Cusco, Peru (Foto Jög Schwarz)
Mehr an Zutaten braucht es nicht... Cusco, Peru (Foto Jög Schwarz)

Zusätzliche Informationen

 

Was ist eigentlich ein Pisco? Hier sprechen Experten...

Was ist und wozu verwendet man einen Cocktail Bitter? Hier sprechen Experten...



Folgt uns auf...

alter Account

Account 2017


Schreibt uns ...


Tomorrow my friend. TOMORROW!


Kooperationen | Befreundete Blogger