Süß-scharfes Schweine-Kürbis-Curry (Thailand)

19.10.2019


Zutaten (für 4 Personen)

  • 600 g Schweinefilt 
  • 1 Hokkaidokürbis (1000 g netto)
  • 400 ml Kokosmilch (ggf. mit Wasser nach Belieben verdünnen)
  • 50 g Rote Currypaste 
  • 1 - 2 EL Fischsauce (je nach Belieben)
  • 1 - 2 TL brauner Zucker (je nach Belieben)
  • 3 frische rote Chillies
  • 8 Kaffirlimettenblätter
  • 2 EL Öl (am besten Ernuss-Öl)
  • Basilikumblätter (zum Garnieren)
  • Als Beilage Reis

Vorbereitung

  • Zunächst das Schweinefleisch in 2 - 3 cm dicke Würfel schneiden.
  • Anschließend den Kürbis waschen, vierteln und entkernen. Mit Haut/Schale in 2 - 3 cm dicke Würfel schneiden.
  • Chilischoten in dünne Ringe schneiden, je nach Schärfebedürfnis ggf. zuvor entkernen.

Zubereitung

  • 1 EL Öl in der Pfanne/im Wok erhitzen.
  • Currypaste zugeben und 1 Minute unter Rühren erhitzen/schmoren.
  • Das Schweinefleisch unterheben und unter permanentem Schwenken oder Rühren goldbraun anbraten, das Fleisch muss hier noch nicht gar sein.
  • In einer Schale zur Seite stellen.
  • 1 EL Öl in der Pfanne/dem Wok erhitzen.
  • Die Kürbiswürfel zugeben und in Wok/Pfanne mit Zucker (nach Belieben - wir empfehlen nicht zu viel Zucker zu verwenden) bestreuen.
  • Den Kürbis anschließend unter permanentem Schwenken oder Rühren anbraten und karamellisieren bis der Kürbis beinahe gar ist. Er sollte hier noch nicht vollständig weich sein und sich auflösen...
Spurenwechsler BLOG Gaumen Freuden Rezepte welt reisen schwarz
Scharf-süß: Schweine-Kürbis-Curry, Thailand (Foto Jörg Schwarz)

  • Jetzt die Kokosmilch, die Kaffirlimettenblätter und das Fleisch samt Bratensauce zum karamellisierten Kürbis in den Wok/die Pfanne geben und alles erneut zum Kochen bringen. 
  • Alles nochmal gut 15 Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen.
  • Parallel den Reis aufsetzen und kochen.
  • Wenn das Fleisch in der Currysauce gar ist, die Fischsauce und die Chilliestreifen zugeben, verrühren und ggf. mit Salz, Zucker und weißem Pfeffer abschmecken. Es sollte eine scharfe sowie dezent süßliche Sauce entstanden sein... 
  • Nach Belieben mit Basilikumsträußchen garnieren und zum Reis servieren. 

Guten Appetit! 




Folgt uns auf...

alter Account

Account 2017


Schreibt uns ...


Unsere Fotografie-Homepage ...


Kooperationen | Befreundete Blogger