Unsere praktischen Reisetips zu Bolivien


Uyuni und der Nationalpark Fauna Andina

 

Unterkunft

 

Uyuni

Wir können in Uyuni leider keine Unterkunft empfehlen. Unser Hostel hatte zwar ein sensationelles Frühstück, dafür sprachen andere Aspekte genauso gegen den Besuch dieses Etablissements. Vor allem die furchtbar stinkenden Bäder/WC's (Abflussprobleme...) waren fast unerträglich...

Um dem Hostel gleichwohl nicht zu schaden, lassen wir mal den Namen weg...

+++


Speisen

 

Uyuni

In Uyuni fällt es insgesamt nicht leicht...

 

Wir waren aber zweimal mittags im Lithium-Club sehr zufrieden (die Einrichtung ist stark Heavy-Metal-lastig und eigentlich eher kein normales Restaurant). Die Küche da kann aber was: Av. Potosí 24, Uyuni, +591 73053366

+++


Allgemeines

 

Angesichts von über 200 Anbietern/Agenturen in Uyuni für Touren in die Wüste mag eine Orientierung hilfreich sein:

  • Immer wieder wird davor gewarnt, die Agenturen direkt am Busbahnhof zu buchen... Diese sind jedoch die ersten die Euch bestürmen, wenn Ihr nachts/früh morgens den Bus verlasst... Ich kann deren Qualität nicht beurteilen, fand die aber in der Art und Weise morgens echt nervig...
  • Wir waren außerordentlich zufrieden mit der Agentur Empexsa, Av. Ferriviaria, in unmittelbarer Nähe zur Touristenmeile Av. Arce, die uns in La Paz von einem Reisebüro (und by the way auch vom Lonely Planet), empfohlen wurde - "Wir haben seit Jahren nie Beschwerden", sagte uns der deutsche Inhaber.

Und in der Tat, wir - inkl. unserer Mitreisenden - waren uns einig: Eine sehr gelungene Tour. Gute Organisation, alle Leistungen wurden wie angekündigt zu angemessenem Preis erbracht. Unser Fahrzeug war in vernünftigem Zustand (andere hatten Pannen), unser Guide war ein umsichtiger Fahrer und zugleich hilfreich mit einer Menge Wissen zu allem Sehenswerten auf der Tour, wir hatten adäquate Unterkünfte (Tag 1 sehr gut, Tag 2 - wie angekündigt - basic), unsere Verpflegung war wirklich gut. Vor allem waren wir an den besten Stellen jeweils zum richtigen Zeitpunkt!

Mit unserer Erfahrung können wir Empexsa guten Gewissens empfehlen. Wer mehr Party, Aktion, Fun und Fotoposing jenseits der Naturerlebnisse braucht, sollte andere Partyagenturen buchen... Da waren echt schlimme Horden unterwegs... Wer's braucht...

 

Folgende Grundüberlegung gilt es anzustellen: Es gibt zwei alternative Angebote (Empexsa steht für die erste), beide haben etwas für sich:

  1. Tag 2. endet entspannt mit der Laguna Colorada und einem "normalen Blick" in den Sternenhimmel, der Abend steht der Gruppe zur Verfügung; Tag 3. beginnt mit einem atemberaubenden Sonnenaufgangserlebnis am Sol de Manana (nur so macht aus unserer Sicht das Geysirfeld wirklich Spaß) und dem Bad in den heißen Thermen... Tag 3 ist dadurch gut 2 Stunden länger als bei Alternative 2.
  2. Tag 2. beinhaltet nach der Laguna Colorada noch den abendlichen Besuch von Sol de Manana (dürfte aus unserer Sicht ziemlich langweilig sein ohne Sonne) und endet mit dem "nächtlichen Bad" unterm Sternenhimmel (was ziemlich kalt aber auch geil sein dürfte) - der Tag 2 dauert sicher gut und gerne 2 Stunden länger als bei Alternative 1., was angesichts des ohnehin schon langen Tages anstrengend sein könnte, Tag 3 beginnt mit der Fahrt zur Laguna Verde...

Je nach dem, was Ihr besser findet, solltet Ihr das Angebot der Tourenanbieter wählen - fragt einfach nach...

+++




Folgt uns auf...

alter Account

Account 2017


Schreibt uns ...


Unsere Fotografie-Homepage ...


Kooperationen | Befreundete Blogger