Unsere praktischen Reisetips zu Malaysia (2018)


Taiping und Kuala Kangsar


Unterkunft

 

Taiping

  • Wir waren recht zufrieden im Sojourn Beds & Café, 54 Jalan Kota, Tel. 0060 (0)12-464 3443, www.sojournbc.com - ein nettes hostelmäßiges Guesthouse mit sehr schönen Gemeinschaftsunterkünften, funktionalen und sauberen Gemeinschaftsbädern. Leider sind gerade die DZ ohne Fenster und daher düster und der große Kühlschrank im Café funktioniert nicht... Aber Lage, Preis-Leistung und Atmosphäre sind klasse.
+++

Speisen

Es ist fast müßig zu betonen, dass die Vielfalt an guter Küche zu groß ist... Wir beschränken uns auf unsere Favoriten:

 

Taiping

  • Direkt gegenüber vom Hostel Sojourn BC  findet sich eine ganze Sammlung von Garküchen unter dem Namen Restaurant Prima Taiping, Ecke Jalan Kota/Jalan Manecksha. Hier erhält man eine ganze Reihe wirklich sehr guter Gerichte, man muss sich nur umschauen und auf die Sachen zeigen. Der gesamte Sitzbereich wird mit Getränken zentral versorgt... Nett hier!
  • In unmittelbarer Nähe links von Sojourn BC findet sich das ganz hervorragende thailändische Restaurant Western & Thai Cuisine, 48, Jalan Kota. Probiert den Glasnudelsalat  und die Tom Yum Goong - zum Hinknien...
  • Noch ein Stückchen weiter und über die Straße rüber befindet sich das ganz ausgezeichnete Sushi Restaurant Wasabi Sushi Mini Japanese Restaurent, Ecke Jalan Manecksha/Jalan Kota, Tel. 0060 (0)12-655 6647. Alles sehr frisch und kreativ...
  • Interessante malaiische Spezialitäten gibt es noch ene Ecke weiter bei Nafis Kitchen Restaurant, noch eine Ecke weiter an der Ecke Jalan Kota/Jalan Tokong, wo man auch sehr nett bedient wird... Hier gibt es diesen spannenden Nachtisch: Laichee Kang.

+++


Allgemeines

 

Taiping

  • In der Altstadt von Taiping  sollte man sich einfach durch die Gassen treiben lassen und dem bunten und teils exotischen, dazu völlig unverstellten Treiben zusehen.
  • Es gibt eine ganze Reihe von besuchenswerten Tempeln, Moscheen oder Kirchen, herausragende Sehenswürdigkeit ist jedoch der Lakegarden, der auf den ehemaligen Zimmminenfeldern aufgebaute Park. Hier kann man Bootfahren, Tai Chi praktizieren oder dem zusehen, Laufen etc.
  • Es existiert ein Zoo, der hier vor allem auch Nachtführungen anbietet - sicher nicht uninteressant mal die nachtaktiven Jäger in der Finsternis zu betrachten...
  • Sehenswert ist die Besteigung oder die Jeeptour (Am Fuße des Berges - zu Fuß über die Jalan Kota, die Jalan Esplanade sowie die Jalan Kediaman zu erreichen, weitgehend durch den Gardenpark)   zum Bukit Larut, der ersten Hillstation Malaysias. Man erhält hier einen Einblick in die kühleren Bergregionen des Gunung Hijau, seine Flora und Fauna und kann in angenehmen Temperaturen gut ein paar Kilometer durch die üppigen Wälder wandern. Zahlreiche Affen, Schmetterlinge und Vögel... Abseits der Hauptwege auf Blutegel achtgeben...
  • Vom Lokal Busbahnhof, am Ende der Jalan Panggong Wayang, gegenüber vom Legend Inn Hotel  und der dortigen Moschee kommt man regelmäßig am Tag in gut einer Stunde nach Kuala Kangsar  und einmal am Tag (!) um 13:15 Uhr mit alten Nahverkehrsbussen auch nach Ipoh  (Reiseführer behaupten gern anderes...). Ansonsten in Richtung Ipoh vom Busbahnhof im 6 km entfernten Kamunting... 

Kuala Kangsar

  • Die Strecke vom Busbahnhof in Kuala Kangsar zum Sultanspalast - über Stadtpark, Sultansmuseum, Ubudiah Moschee - ist im Grunde nicht für Fußgänger geschaffen... Einheimische Besucher fahren mit Bussen oder PKW... Wer es dennoch macht, läuft in großer Hitze, meist ungeschützt am Straßenrand... Wir haben es dennoch getan und würden es wieder machen... Es lohnt sich.
  • der Palast des Sultans ist nicht zu besichtigen, selbst bei seiner Umrundung kann man nur wenig von ihm erheischen. Auch der alte, hölzerne Palast, der bisher noch besucht werden konnte, scheint sich derzeit in Renovierung (oder Abriss?) zu befinden... Wer hier den Rundweg um den Palast dennoch läuft, der kann gleich nach dem Haupteingang (Polizeiwache) links ein Warung  finden, sich abkühlen und etwas trinken...
  • Unbestrittener Höhepunkt ist die Ubudiah Moschee, die am Tag von 9 - 12, 15 - 16 und 17.30 - 18 Uhr auch innen besucht werden kann. Selbst wenn sie innen bescheiden gestaltet sein mag, wer Moscheen nicht auch mal von innen gesehen hat, hat sie nicht besucht!
  • Achtet im Falle des Fußweges zwischen Palast  und Moschee  ruhig mal auf die alten traditionellen Holzwohnhäuser, die hier noch immer zu sehen sind und die wirklich toll aussehen...
  • Das Sultansmuseum soll sehenswert sein - wir haben es ausgelassen, weil trotz Öffnungszeiten niemand ansprechbar für uns war...  Sehr schade.
  • Der Ort Kuala Kangsar ist ein nettes kleines Altstädtchen, das viel Charme hat und offensichtlich auch einen guten Foodcourt hat. Wir haben hier nur getrunken. Man kann ganz sicher auch hier ein paar Tage aushalten und sich durch die spannenden Gassen treiben lassen...

+++



Die wunderbaren Lake Gardens, Taiping, Malaysia (Foto Jörg Schwarz)
Die wunderbaren Lake Gardens, Taiping, Malaysia (Foto Jörg Schwarz)

Folgt uns auf...

alter Account

Account 2017


Schreibt uns ...


Unsere Fotografie-Homepage ...


Kooperationen | Befreundete Blogger