Teotihuacán, Mexico State, Mexiko


reise blog spuren wechsler mexiko teotihuacan
Blick von der Pirámide del Sol - Sonnenpyramide - auf die Pirámide de la Luna - Mondpyramide (Foto Jörg Schwarz)

 

Pyramiden | MEXIKOS   -   4 | 7  - Für die Fortsetzung bitte auf das obere Bild klicken!

 

 1 | 2 | 3 | 4 | 56 | 7 | weiter...

 

 Zurück zu Kultur | HIGHLIGHTS

 


Die Große und Bedeutende: Teotihuacán

 

Eindrucksvoll und imposant ist bereits die Größe der Pyramiden Teotihuacáns. Die Pirámide del Sol - die Sonnenpyramide - ist die drittgrößte Pyramide der Welt und der Ausblick von ihr - nach schweißtreibendem Aufstieg - ist unvergesslich. Von hier oben schweift der Blick über die ebenfalls beeindruckende Pirámide de la Luna - die Mondpyramide -, die Ciudadela (ein imposanter Palastkomplex) die Calzada de los Muertos - Strasse der Toten - und die an ihr liegenden zahlreichen weiteren Ruinen und freigelegten Gebäudereste. Teotihuacán - mit diesem Namen von den Azteken belegt, die die Stadt erst als verlassene Stadt entdeckten - war einst das dominierende kulturelle, wirtschaftliche und militärische Zentrum Mesoamerikas. Zu ihrer Zeit - zwischen 100 - 650 n.u.Z. - war sie eine der größten Städte der Welt. Diese Bedeutung, die bis weit in andere mittelamerikanische Länder und für andere bedeutende archäologische Stätten in ganz Mexiko nachgewiesen ist, ist ihr noch heute anzusehen. Ihre Größe ist beim Erwandern ihres unmittelbaren Zentrums von der 'Mondpyramide' über die 'Straße der Toten' zum Templo de Quetzalcóatl nachhaltig erfahrbar. Das heute begehbare Areal ist lediglich ein kleiner Teil des in der gesamten Ausdehnung noch weitgehend verdeckten Ruinenfelds.

 

Neben den beindruckenden Gebäudestrukturen des Areals sind vor allem die an zahlreichen Monumenten zu besichtigenden Wandmalereien mit mythologischen und religiösen Symbolen und Szenen sowie erhaltene Skulpturen und Götterwesen besonders interessant. Endrückliche Beispiele des polytheistischen Götterkults der früheren Einwohner der Stadt sind die reich verzierten Darstellungen des Schlangengottes Quetzalcóatl  am gleichnamigen Tempel, unter dessen Basis in den vergangenen Jahren ein jahrhundertelang verborgener unterirdischer Tunnelgang und fantastisch verzierte Nachbildungen der Unterwelt Teotihuacáns entdeckt und erforscht wurden - leider lassen sich diese nicht besichtigen... Teotihuacán aber lässt den Besucher tief hinabsteigen in die Mythen und Geschichten ihrer früheren Kulturen...

 

Weitere Informationen sind hier zu finden.

 

Auf der Calzada de los Muertos - der Straße der Toten - der beeindruckend großen Mondpyramide entgegen... (Foto Jörg Schwarz)
Auf der Calzada de los Muertos - der Straße der Toten - der beeindruckend großen Mondpyramide entgegen... (Foto Jörg Schwarz)

 

Unsere Einschätzung:

 

Teotihuacáns Größe und bedeutende Geschichte in der mesoamerikanischen Welt machen den Unterschied. Wer immer über Mexico City nach Mexiko einreist und ein paar Tage in der Stadt oder der Umgebung verweilt, der darf Teotihuacán keinesfalls versäumen. Die Stätte ist imposant und für jeden Besucher ein Highlight. Die großen Ruinen können bestiegen werden, was einen unvergesslichen Blick auf die Grabungsstätte selbst, aber auch in die umliegende Gegend ermöglicht. Der Besuch Teotihuacáns ist leicht von Mexiko Stadt aus zu organisieren, im Rahmen einer Tour oder individuell.

 

Es bieten sich in der Gegend weitere Sehenswürdigkeiten zum Besuch an, die sich mit Teotihuacán gut kombinieren lassen: So ist die ehemalige Toltekenhochburg Tula mit ihren bekannten Kriegerstatuen ganz in der Nähe zu besichtigen.

 

Schweißtreibende Aufstiege - schwindelerregende Höhe: Sonnenpyramide von Teotihuacán (Foto Jörg Schwarz)
Schweißtreibende Aufstiege - schwindelerregende Höhe: Sonnenpyramide von Teotihuacán (Foto Jörg Schwarz)
Restaurierte Details des Templo de Quetzalcóatl, unter dessen Basis noch heute spannende Entdeckungen gemacht werden (Foto Jörg Schwarz)
Restaurierte Details des Templo de Quetzalcóatl, unter dessen Basis noch heute spannende Entdeckungen gemacht werden (Foto Jörg Schwarz)

Die drittgrößte Pyramide der Welt: Die Sonnenpyramide (Foto Jörg Schwarz)
Die drittgrößte Pyramide der Welt: Die Sonnenpyramide (Foto Jörg Schwarz)
Unter diesem Tempel - Templo de Quetzalcóatl - endet ein über 100 Meter langer unterirdischer Tunnel - er symbolisiert den Weg zur Unterwelt der Maya (Foto Jörg Schwarz)
Unter diesem Tempel - Templo de Quetzalcóatl - endet ein über 100 Meter langer unterirdischer Tunnel - er symbolisiert den Weg zur Unterwelt der Maya (Foto Jörg Schwarz)
Kurze Pause in dem großen und viele Meter umfassenden archäologischen Areal von Teotihuacan, der einst größten Stadt Mesoamerikas  (Foto Jörrg Schwarz)
Kurze Pause in dem großen und viele Meter umfassenden archäologischen Areal von Teotihuacan, der einst größten Stadt Mesoamerikas (Foto Jörrg Schwarz)

 

Pyramiden | MEXIKOS   -   4 | 7 

 

 1 | 2 | 3 | 4 | 56 | 7 | weiter...

 

Folgt uns auf...

alter Account

Account 2017


Schreibt uns ...


Tomorrow my friend. TOMORROW!


Kooperationen | Befreundete Blogger