Vicuña, Chile


Blick auf den Torre Bauer, einem Uhrenturm, den hier ein früherer deutscher Bürgermeister gebaut hat  (Foto Jörg Schwarz)
Blick auf den Torre Bauer, einem Uhrenturm, den hier ein früherer deutscher Bürgermeister gebaut hat (Foto Jörg Schwarz)

 

City | HIGHLIGHTS   -   8| 10  - Für die Fortsetzung bitte auf das obere Bild klicken!

 

 1 | 2 | 3 | 4 | 56 | 7 | 8 | 9 | 10 | weiter...

 

Zurück zu City | HIGHLIGHTS - Übersicht

 


 

Ein kleines aber feines Städtchen mitten im Herzen der Elqui-Region: Vicuña - Chiles Hochburg des Pisco!

 

 

Nein, groß ist sie nicht. Aber Vicuña steht für Größe: Die Größe des Firmaments, das sich hier allabendlich in einem der umliegenden Planetarien von Weltformat beobachten und studieren lässt. Nirgendwo in der Welt soll der Blick in den Sternenhimmel aufgrund der geringen Lichtverschmutzung besser und eindrücklicher sein.

 

Vicuña ist ein gemütlicher, fast verschlafener und doch liebenswerter Ausgangspunkt für die Erkundung des malerischen Valle de Elqui, einer der schönsten und angenehmsten Reisegegenden in Chile. Entlang der sich hier aus den umgebenden Bergen sammelnden Wasserströme breitet sich ein weitverzeweigtes Netz grüner Oasen und Anbauflächen für unterschiedlicheste Obstsorten aus, die eingerahmt von kargen aber beeindruckenden Bergrücken pittoresk und idyllisch anmuten. Vicuña ist Zentrum der chilenischen Pisco-Industrie, einem starken Traubenbrand, der mit reichlich Limette zum Nationalgetränk Chiles gemischt wird: Dem Cocktail Pisco Sour. Stolz des gesamten Landes, wird er hier nicht nur in zahlreichen weitflächigen Weinanbaugebieten produziert und verarbeitet, er läßt sich hier überall auch relaxed und lässig genießen... Vicuña spiegelt als Stadt genau diese Atmosphäre wieder...

 

Jederzeit ruhig und verschlafen... (Foto Jörg Schwarz)
Jederzeit ruhig und verschlafen... (Foto Jörg Schwarz)

 

Vicuña ist klein, sollte aber keineswegs unterschätzt werden:

  • gerade einmal 60 km ausserhalb von La Serenas Flughafen, auf gut 620 m Höhe im wunderschönen Pisco-Tal gelegen, ist die Kleinstadt mit etwa 24.000 Einwohnern - Hort von Ruhe und Gemütlichkeit - hervorragend erreichbar und angebunden.
  • Vicuña bietet zahlreiche, in den alten Gemäuern wunderschön ausgestattete Unterkünfte und alle Annehmlichkeiten einer Kleinstadt: es gibt eine zentrale Plaza mit Wochenmarkt, schöne Innenhöfe, gute Restaurants und Pisco-Bars: unbedingt probieren sollte man neben dem normalen Pisco Sour auch die Variante mit Grapefruitsaft in der sehr empfehlenwerten Bar Chaski!
  • Die Produktionsweisen des Pisco näher kennenlernen? In der Planta Pisco Capel ist dies im Rahmen einer Führung möglich...
  • Wenn Sternenhimmel und Planetarium, dann hier! In der Region gibt es eine ganze Reihe bester Aussichtsmöglichkeiten und Planetarien für die Beobachtung und das Studium der Sterne und Galaxien.
  • Vicuña bietet die beste Gelegenheit für Ausflüge in die zahlreichen pittoresken Verzweigungen des Elqui-Tals und seiner Sehenwürdigkeiten: Entlang der schmalen Straßen grünster Täler immer weiter in die abgelegensten und wilden Refugien vordringen und Ortschaften wie das berühmte Pisco Elqui mit seinen umliegenden Hippiedörfern besuchen oder Cochiguaz, Zielpunkt zahlreicher Ufo- und New Age-Freaks, sichten...
  • Den früheren Wohn- und Bestattungsort - Montegrande - der Nationalheldin und Nobelpreisträgerin Gabriela Mistral besuchen, der neben Pablo Neruda bedeutendsten und bekanntesten chilenischen Dichterin.
  • Einen Ausflug machen zum Puclaro-Stausee in atemberaubender kakteenbestandener Landschaft 
  • Die Stadt bietet sich als guter Ausgangspunkt für herausragende Weiterreisen, u.a. über den spektakulären Paso del Agua Negra nach Argentinien oder in Richtung Valle Limarí und Valle Hurtado in Chile an, die auch gut mit eigenem PKW zurückgelegt werden können und unvergessen bleiben werden.
Unbeschreibliche Stimmungen und Farben während des Untergangs der Sonne  (Foto Jörg Schwarz)
Unbeschreibliche Stimmungen und Farben während des Untergangs der Sonne (Foto Jörg Schwarz)
Die belebte  Plaza de Armas, Markt und Zentrum der Stadt, gibt schöne Aussichten auf die umliegenden Berge frei (Foto Jörg Schwarz)
Die belebte Plaza de Armas, Markt und Zentrum der Stadt, gibt schöne Aussichten auf die umliegenden Berge frei (Foto Jörg Schwarz)
Der zentrale Platz der Stadt zu Füßen der Kirche Mariä Unbefleckte Empfängnis (Foto Jörg Schwarz)
Der zentrale Platz der Stadt zu Füßen der Kirche Mariä Unbefleckte Empfängnis (Foto Jörg Schwarz)
Trauben satt: Hier werden Trauben für die Pisco-Produktion und andere Verwendungen weiterverarbeitet... (Foto Jörg Schwarz)
Trauben satt: Hier werden Trauben für die Pisco-Produktion und andere Verwendungen weiterverarbeitet... (Foto Jörg Schwarz)
Die gesamte Gegend ist malerisch: Dank eines ausgeklügelten Wassermanagements strahlt das Tal in unzähligen Grüntönen vor den umliegenden Bergen  (Foto Jörg Schwarz)
Die gesamte Gegend ist malerisch: Dank eines ausgeklügelten Wassermanagements strahlt das Tal in unzähligen Grüntönen vor den umliegenden Bergen (Foto Jörg Schwarz)

 

City | HIGHLIGHTS   -   8 | 10  -

 

 1 | 2 | 3 | 4 | 56 | 7 | 8 | 9 | 10 | weiter...

 

Zurück zu City | HIGHLIGHTS - Übersicht

Folgt uns auf...

alter Account

Account 2017


Schreibt uns ...


Tomorrow my friend. TOMORROW!


Kooperationen | Befreundete Blogger